Internettets mødested for lejere og udlejere af sommerhuse og andre ferieboliger Nettstedet for alle som vil leie ut privat feriehus/feriebolig eller som søker privat bolig til ferieopphold Webbsajten som presenterar stugor och semesterhus. Vermittlung zwischen Mietern und Ferienhausbesitzern im Internet. The place on the internet where renters and owners of vacation homes meet.
 
 
 ANGEBOTE !     AUSLAND
 
 
KARTE
SUCHE
AUSLAND
INFO
ANGEBOTE !
LINKS
VERMIETER
Webmaster
  

Urlaub in Dänemark



Denmark
Mit einem 7.400 Kilometer langen Küste, fast die gleiche wie in Brasilien und länger als Indiens, sind Sie nie weit von einem Strand in Dänemark.
Jedes Jahr im Sommer, vor allem an der Westküste Jütlands, gibt es mehr als 13 Millionen deutsche Touristen in den vielen Ferienhäuser an der Küste von Nord nach Süd. Die Strände sind Weltklasse, mit weißem Sand und sauberem Meerwasser. Es gibt viele Möglichkeiten für Wassersport, Baden und Sonnenbaden.

Das Land setzt sich aus der Halbinsel Jütland und 405 Inseln zusammen. Die Ländflächen beträgt 43.000 km² und die Küstenlinie 7314 km. Die grössten Inseln sind Nordjütland,Seeland und Fünen. Zu Dänemark gehören die Autonomen Gebiete

Dänemark setzt sich neben der Halbinsel Jütland aus folgenden Hauptinseln zusammen:

Seeland (Sjælland) (ca. 7020 km²)
Fünen (Fyn) (2984 km²)
Lolland (1263 km²), Falster (414 km²) und Møn (218 km²)
Bornholm (588 km²) - bedeutende Sehenswürdigkeiten wie Hammershus, eine der besterhaltenen Schlossruinen Dänemarks.

Städte
Die vier wichtigsten Städte sind:

Kopenhagen - Hauptstadt.
Århus
Aalborg
Odense

Weitere Städte:

Esbjerg - Hafenstadt mit Reisemöglichkeiten vor allem nach England.
Fredericia
Frederikshavn - Stadt mit dem grössten Passagierschiffhafen Dänemarks. Von dort kann man nach Schweden und Norwegen reisen.
Gedser
Helsingør - berühmt für das Schloss Kronborg, Handlungsort von Shakespeares Hamlet. Im Schloss gibt es ein Museum über Shakespeare.
Holstebro
Horsens
Kolding
Nyborg
Randers - Eisenbahnmuseum.
Ribe - die älteste Stadt Dänemarks.
Roskilde - Vikingerschiff-Museum und Kathedrale.
Rødby - Stadt mit der schnellstmöglichen Fährverbindung nach Deutschland (Puttgarden)
Skagen - Nördlichster Ort Jütlands.
Slagelse
Sønderborg - die größte Stadt in Südjütland unweit der deutschen Grenze
Viborg - Industriestadt
Vejle - Kleinstadt, viel Industrie, idyllische Lage am Vejle Fjord
Åbenrå - Grenzstadt zu Deutschland

Weitere Ziele
Fanø - gemütliche Ferieninsel in der Nähe von Esbjerg.
Rømø - Eine Insel in der Nähe von Sylt
Legoland - Themenpark aus Legosteinen, ein Muss für Kinder. Nur 1 km vom jütländischen Flughafen Billund (vgl. Anreise) entfernt.
In Dänemark gibt es zahlreiche bemerkenswerte Brücken:

Öresundbrücke
Storebæltbrücke
Alte Brücke über dem Kleinen Belt (Lillebæltsbro)
Neue Brücke über dem Kleinen Belt (Ny Lillebæltsbro)
Storstrømbrücke
die beiden Farø-Brücken

Während Jütland überwiegend landwirtschaftlich geprägt ist, ist der Osten der Insel Seeland mit der Hauptstadt Kopenhagen zu einem urbanen Zentrum mit hoher Bevölkerungsdichte herangewachsen.

Auto
Dänemark hat ein gut ausgebautes Autobahnnetz, das auch in Zukunft weiter wachsen wird. Ein allgemein akzeptiertes Tempolimit (130 km/h) sorgt für ein entspanntes Fahren.

Beachte, dass tagsüber das Abblendlicht eingeschaltet sein muss.

Die Margueritruten ist 3.500 km lang und verbindet die 100 wichtigsten Sehenswürdigkeiten miteinander. Sie ist mit braunen Schildern, auf denen eine Margeritenblüte abgebildet ist, markiert. Auf den meisten Straßenkarten ist sie ebenfalls verzeichnet.

Kaufen
Das Einkaufssortiment befindet sich auf westeuropäischem Niveau, die Einkaufszeiten sind im Vergleich zu Mitteleuropa sehr eng gesteckt, so kann es gut passieren, das man bereits um 16 Uhr aus Geschäften geschickt wird, da diese schliessen. In den Großstädten sind die Einkaufszeiten meistens zwischen 8-16 Uhr, Kaufhäuser haben gelegentlich bis 20 Uhr auf. An Sonntagen haben einige wenige Läden auf.

Lebensmittel sind vor allem in den vielen Filialen der großen Supermarktketten zu beziehen, jedoch sollten Touristen bedenken, das dort die Preise deutlich über denen liegen als in den vielen kleinen Läden die es in Seitenstrassen gibt. Gewöhnungsbedürftig ist die vor allem bei grossen Handelsketten übliche Praxis der Preisauszeichnung (die jedoch bei kleinen Läden nicht existiert). So werden z.b. grosse Mengen einer Ware groß gedruckt und die Einzelstückpreise klein darunter.

Tankstellen sind auch in ländlichen Gegenden vorhanden, wenn auch nicht in allzu großer Dichte. Auch sind diese oft privat geführt und haben nachts und am Wochenende häufig geschlossen.

Die Dänen kaufen seit über 15 Jahren vor allem bargeldlos ein, die Dankort ist eine Chipkarte, die mit Guthaben gefüllt wird und die an der Kasse nur in entsprechende Automaten zur Abbuchung gesteckt werden muss. Touristen sollten neben Bargeld (Dänische Kronen) möglichst die Eurocard dabei haben, da man mit ihr so gut wie überall bezahlen kann.

Küche
Der traditionelle Touristenfehler ist, das man in Restaurants gehen will und die qualitativ gleichwertigen, aber billigeren Cafeterias links liegen lässt. Daher hält sich hartnäckig das Gerücht in Dänemark sei Essen teuer. Traditionelle dänische Gerichte basieren auf verschiedenen Fischsorten wie z.B. Hering, aber auch herzhafte Fleischsorten sind weit verbreitet. Dazu zählen "dansk bøf" und "stegt flæsk og persillesovs" (dicke Schweinefleischscheiben mit einer Cream-Sauce). Bier ist ein häufiges Getränk zum Essen, eher selten wird Wein getrunken. Oftmals wird zum Abschluss ein typisch dänischer Schnaps getrunken, der Akvavit.

Das smørrebrød (als Butterbrot zu übersetzen, allerdings trifft die Beschreibung nicht so richtig) gilt als das typische dänische Gericht, genau wie die Nachspeise "rød grød med fløde" (Rote Grütze mit Sahne)

Ausgehen
Die Dänen gehen eher selten aus. Feste werden, dann aber im großen Stil, zuhause gefeiert. Wenn sie ausgehen, dann jedoch in Restaurants, die allerdings recht teuer im Vergleich zu den Cafeteria genannten Speisestätten sind. Allerdings ist das Speisensortiment in beiden normalerweise identisch.

Discos werden von Jugendlichen bei weitem nicht so häufig besucht wie in Mittel- oder Südeuropa. Sie gelten als etwas besonders Edles. Discos werden meistens nur 1mal im Monat besucht und dann auch im gehobenen Kleidungsstil.

Sprache
Die offizielle Sprache ist Dänisch. Die Schriftsprache ähnelt teilweise sehr dem Norwegischen, ist aber entfernt auch mit dem Schwedischen verwandt.

Die am weitesten verbreitete Fremdsprache ist Englisch, Deutsch ist jedoch besonders in Touristengegenden und als offizielle Sprache der deutschen Minderheit auf Südjütland verbreitet.

Unterkunft
Mieten Sie ein Ferienhaus oder Ferienwohnung von einem Reisebüro. Sie können auch eine privat Ferienwohnung direkt vom Eigentümer mieten. Es gibt viele Campingplätze und Hotels.


Ferienhäuser Dänemark
Das neue Haus liegt auf einem 1860 m2 Naturgrundstück, das von Bäumen und Dünenlandschaft umgeben ist. Zur Südseite hin hat man eine phantastische Aussicht auf einen idyllischen Bachlauf und über ...
Vorupør
81500
 SPA SAUNA
Neurenoviertes Haus für 14 Personen und 400 Meter zum Badestrand 
Knasborghus 1,Jerupvej 251, 9982 Ålbäk
Ein renoviertes ehemaliges Bauernhaus mit 220 m2 in gemütlich klassischem Stil gemalt in de ...
Ålbæk & Bunken
14400
  
 ...
Ertebølle
6800
  
Haus B ist ein halbes Doppelthaus. Auf Erdgeschoß gibt es ein Wohnzimmer, eine Küche und Bad/Toilette. Vom Wohnzimmer gibt es eine Ausgang zur Terrasse. 
Auf zweiten Stock gibt es 2 Schlafzimmern. V ...
Fredensborg
5
  
Haus A ist ein halbes Doppelthaus. Auf Erdgeschoß gibt es ein Wohnzimmer, eine Küche und Bad/Toilette. Vom Wohnzimmer gibt es eine Ausgang zur Terrasse. 
Auf zweiten Stock gibt es 2 Schlafzimmern. 
 ...
Fredensborg
5
  
>>>


> Bornholm > Fünen & Inseln > Lolland, Falster & Mön > Nordjütland
> Seeland > Südjutland > Westjütland > Ostjütland